Registrieren · Anmelden · RSS

jaettiblog

(Un)Bedeutendes von JAETTIPUSSI
05.01.2010
Me Myself And I

Geheimes #in2010-Projekt

kalender 2010 Geheimes #in2010 ProjektOkay. Es ist gar nicht so geheim. #in2010 ist ein Hashtag. Es wird bei Twitter genutzt, um Tweets zu kennzeichnen, die gute Vorsätze für 2010 enthalten.

Geheim sollte das “Projekt” sein, weil es seit Jahren nicht mehr zu meinem Silvesterplan gehörte, gute – aber am Ende des nächsten Jahres nicht umgesetzte – Vorsätze zu fassen. Natürlich musste ich jedem, der es (nicht) hören wollte, von diesem Unvermögen erzählen.

Glaubwürdigkeit ist ein wertvolles Gut, dass zu schützen mir sinnvoll scheint. Meine guten Vorsätze werde ich hier einfach aufschreiben. So Stück für Stück – wenn es gut läuft, sind ein paar davon im Laufe des Jahres durchstreichbar.

Und weil alles toootal geheim ist, dürft ihr es nicht lesen oder müsst es wenigstens sofort wieder vergessen:

  • das jaettiblog starten (03.01.2010)
  • Social Networks von unnötigen Freunden, Buddies und Kontakten befreien
  • mehr Sport machen
  • endlich intensiver mit Kalligraphie beschäftigen
  • ein paar Klassiker lesen
  • jemanden finden, dem ich überzeugend vorgaukeln kann, ich könne keine Hemden bügeln und der mir den Kopf krault
  • einige emotionalen Altlasten beseitigen
  • häufiger aufräumen, damit der Staub-Ekel nicht mehr zu meinem Leben gehört
  • die Weltherrschaft (01.01.2010, sagen die 4 Stimmen in meinem Kopf)
  • mehr Live-Konzerte besuchen
  • ein bisschen weniger Onlineleben, um Onlineleben wieder so spannend zu finden, wie vor 2 Jahren
  • näher mit Wau Holland beschäftigen

Und Ihr so?

Was sind Eure #in2010 Projekte? Habt Ihr Vorsätze? Und: Haltet Ihr es durch, sie umzusetzen? Erzählt mal. Bleibt alles geheim. :-)

Bild: 2010 Printable Calendar: Big Numbers Design von redstamp.com auf Flickr.

Kommentare deaktiviert

Ich habe den Beitrag »Geheimes #in2010-Projekt« am 05.01.2010 geschrieben, ihn unter Me Myself And I abgelegt und mit den Stichwörtern , versehen.

Schreib einen Kommentar, wenn Du Deine Meinung zu diesem Post sagen möchtest. Du kannst auf diesen Beitrag in Deinem Blog via Trackback antworten. Wenn Du die Diskussion in den Kommentaren mitverfolgen möchtest, abonniere einfach den RSS-Feed für die Kommentare dieses Beitrags.